Hörgeräte Kosten

Mit der Zeit wurden Hörgeräte immer mehr an die Bedürfnisse von Menschen angepasst. Egal ob Hörgerät am oder im Ohr, stark oder nur leicht schwerhörig, heutzutage gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, um das Leben mit einer Hörschwierigkeit positiv zu gestalten. Durch die individuelle Anpassung der Hörgeräte entstehen aber auch viele unterschiedliche Kosten für die Hörgeräte und für das Zubehör. 
Auf den folgenden Seiten finden Sie einen Überblick über sämtliche Kosten, die bei einem Hörgerät anfallen können. Das beinhaltet zum einen, was die Krankenkassen bei der Beschaffung von Hörgeräten beisteuern, mit welchen Kosten Sie bei einer Reparatur oder Wartung rechnen können und zum anderen, welche Ausgaben bei Verbrauchsmaterial hinzukommen.

Inhaltsverzeichnis:

Kosten für Hörgeräte und Zubehör

Hörgeräte sind mittlerweile kleine Supercomputer. Sie verstärken nicht nur die vorhandenen Geräusche, sondern Sie können sich auf unterschiedliche Hörumgebungen einstellen, die Richtung der Geräusche orten, bestimmte Frequenzen filtern und vieles mehr. Moderne Hörgeräte können außerdem mit anderen Geräten wie Fernseher oder Smartphone gekoppelt werden und so eine noch bessere Sprachqualität bieten. Alle diese Funktionen erklären, warum Hörgeräte so teuer sind. Einer der wichtigsten Punkte beim Hörgeräte Kauf sind also die Kosten für das Hörgerät. Wichtig ist hierbei jedoch zu wissen, dass die Krankenkasse in bestimmten Fällen einen großen Teil der Kosten Ihres Hörgerätes übernimmt.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse.

Kosten für Reparatur und Wartung

Ebenfalls ins Gewicht fallen können die Kosten, die bei einer Reparatur oder für die Wartung des Hörgeräts anfallen. Die Kosten für die Wartung sind dabei überschaubar, da oft ein Wartungsvertrag mit dem Hörgeräteakustiker besteht. Außerdem zahlt die Krankenkasse in den meisten Fällen die Kosten für die Wartung oder einen Teil davon. Anders sieht es jedoch bei den Kosten für die Reparatur eines Hörgeräts aus. Auch wenn man es nicht beabsichtigt, kann Ihr Hörgerät zum Beispiel durch einen Sturz beschädigt werden. In einem solchen Fall bringen Sie das Hörgerät am besten zu Ihrem Hörgeräteakustiker. Dieser kann Ihnen am besten Auskunft über die anfallenden Kosten für die Reparatur des Hörgeräts geben.

Weitere Informationen zur Reparatur und Wartung von Hörgeräten finden Sie hier.

Kosten für Hörgeräte: Verbrauchsmaterial

Ein weiterer Kostenfaktor ist das Verbrauchsmaterial von Hörgeräten. Damit Ihr Hörgerät funktioniert, brauchen Sie zum Beispiel Hörgeräte Batterien. Diese müssen je nach Gerät und Batterie mehrmals im Monat ausgetauscht werden, was zusätzliche Kosten verursacht. Darüber hinaus brauchen Sie ein Mindestmaß an Reinigungsprodukten, um Ihr Hörgerät regelmäßig zu reinigen und instand zu halten. Je nach Hörgerät können außerdem weitere Kosten für Schallschläuche oder anderes Verbrauchsmaterial anfallen.

Welche Kosten fallen für Verbauchsmaterialien von Hörgeräten an? Hier erfahren Sie mehr.

Kosten für eine Hörgeräte: Versicherung

Ein Punkt, der ebenfalls beim Kauf eines Hörgerätes berücksichtigt werden muss und zusätzliche Kosten verursachen kann, ist eine Hörgeräteversicherung. Hörgeräte sind kleine Minicomputer und dementsprechend teuer. Sie sind zwar bei richtiger Handhabung und Pflege sehr langlebig, falls das Hörgerät aber verloren geht oder beschädigt wird, kann es schnell teuer werden. Für so einen Fall ist eine Hörgeräteversicherung eine gute Möglichkeit der Absicherung. Je nach Art und Versicherung, werden Anteile an den Kosten oder sogar der komplette Preis für das Hörgerät von der Versicherung übernommen.

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Kosten einer Hörgeräteversicherung.