Was genau ist eine Otoplastik eigentlich?

Um die technologischen Fähigkeiten von Hörgeräten bestmöglich zur Optimierung des Hörvermögens einsetzen zu können, werden in Abhängigkeit des Models oder des Grades der Hörminderung eine Otoplastik verwendet. Sie dienen als direkte Verbindung zwischen Ihrem Ohr und dem Hörgerät. Befestigt wird die Otoplastik entweder fest mit dem Gehäuse des Hörgerätes oder mit dem Schallschlauch des Hörgerätes. Auf diese Weise ist sicherer Halt der Geräte im Inneren der Ohrmuschel gewährleistet. Zudem kann bei starkem Hörverlust auch der verstärkende Effekt begünstigt werden. Die Arten des Hörverlusts sind unglaublich vielfältig, ebenso verschieden sind auch Gehörgang und Innenohr der Menschen geformt. Damit der sichere Halt der Otoplastik gewährleistet ist, sollte ein exakter Abdruck des Innenohres gemacht werden. Eine Otoplastik wird für jeden Menschen, der ein Hörgerät benötigt, individuell angefertigt. Zunächst muss eine Abformung des Ohres erstellt werden, welche die Basis zur Fertigung der Otoplastik ist. Diese fertigt der Hörakustiker in manueller Arbeit an. Dabei führt er vorsichtig eine weiche Abformmasse in den Teil des Gehörgangs ein, der für die Otoplastik von Bedeutung ist. Dazu verwendet er ein Silikonmaterial, das an die Anforderungen angepasst ist. Es härtet noch im Gehörgang aus, kommt allerdings nicht mit der empfindlichen Innenhaut in direkten Kontakt. Wird die Abdrucknahme durch den fachlich kompetenten Hörakustiker korrekt durchgeführt, ist sie vollkommen unbedenklich und schmerzlos. In diesem Zusammenhang kann ein detailgetreuer Abdruck des Innenohres angefertigt werden, der auch nach der Abformung seine Kontur behält. Die spätere Otoplastik wird später in einem Labor angefertigt, das eigens zu diesem Zweck ausgestattet ist.

Otoplastik mit hohem Tragekomfort

Der Tragekomfort der Otoplastik gehört zu den wichtigsten Eigenschaften. Wie bereits erwähnt, sind menschliche Ohren vollkommen unterschiedlich. Daher können Sie sich die Anfertigung der Otoplastik vorstellen, wie bei einem persönlichen Puzzle. Je nachdem, wie der Gehörgang beschaffen und wie sensibel er ist, werden zur Fertigung der Otoplastik unterschiedliche Kunststoffe verwendet, beispielsweise Silikon oder Acryl. Die Materialien können sich in Bezug auf Härtegrad und Eigenschaften voneinander unterscheiden. Sie werden Ihre Otoplastik meistens für mehrere Stunden am Tag tragen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Otoplastik nicht als Störfaktor im Ohr empfinden. Hoher Komfort wird in der Regel durch die Nutzung von weichen und harten Materialien erzielt, die bei der Otoplastik zum Einsatz kommen. Sollten Sie gegen Kunststoffe allergisch sein, ist es auch möglich eine verglaste oder eine vergoldete Otoplastik anzufertigen, die den unmittelbaren Kontakt von Kunststoff mit Ihrem Gehörgang verhindern. Es ist außerdem möglich, dass allergiefreie Materialien wie Thermotec oder Neutacryl verwendet werden. Zu den wichtigsten Eigenschaften, welche die Otoplastik zum einwandfreien, komfortablen und erfolgreichen Gebrauch besitzen sollte, gehören hohe Belastbarkeit, Hautverträglichkeit und Passgenauigkeit.

Der Einsatz der Otoplastik in anderen Bereichen

Hörgerät mit Otoplastik.

Die Otoplastik wird nicht nur in Hörsystemen eingesetzt. Sie kann auch in einem individuellen Gehörschutz oder bei speziellen Kopfhörern verwendet werden, die nicht nur als Gehörschutz, sondern ebenso zur Schallweiterleitung dienen. Falls sie als individueller Hörschutz mit Otoplastik eingesetzt wird, sind sie handelsüblichen Produkten wie einfachen Ohrstöpseln in Bezug auf Schutzwirkung und Tragekomfort deutlich im Vorteil. Vor allem private Musiker und Berufsmusiker sowie verschiedene Berufsgruppen, bei denen ausgezeichnetes Sprach- und Tonverstehen wichtig ist, verwenden ebenfalls Otoplastiken. Anders als bei einfachen Dämmmaterialien kommt es bei der Otoplastik nicht zur Verfälschung von Klang und Frequenzgang von Sprache oder Musik. Sie ist in der Lage den Schall trotz Einschränkung des Lärms fast unverändert ans Innenohr weiterzuleiten. Deshalb greifen oft Moderatoren in Fernsehen und Radio, Sicherheitskräfte und Reporter zur Otoplastik, wenn sie trotz Lärm etwas besser verstehen und hören möchten. Der Preis für die Otoplastik hängt von den verwendeten Materialien und den jeweiligen Anwendungsbereich ab.

Wie wird die Otoplastik gereinigt?

Das es zwei verschiedene Arten von Otoplastiken gibt, nämlich mit und ohne Lautsprecher beziehungsweise Hörer, werden sie unterschiedlich gereinigt. Die Otoplastik ohne Hörer und Lautsprecher wird in der Regel bei HdO- und Mini-HdO-Hörgeräte eingesetzt. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Otoplastik Sie verwenden, sollten Sie sich von einem Hörgeräteakustiker beraten lassen. Den Klangausgang und die Belüftung der Otoplastik reinigen Sie, indem Sie alle Cerumenspuren mit einem Pinsel entfernen, die sich am Klangausgang befinden. Die Belüftungsöffnung reinigen Sie, wenn Sie den Pinsel diese drücken und parallel dazu leicht drehen. Es ist erforderlich, die Otoplastik regelmäßig mit Wasser zu reinigen. Dazu trennen Sie sie zusammen mit dem Schallschlauch von Ihrem Hörgerät, indem Sie es am Hörwinkel festhalten. Anschließend können Sie die Otoplastik mit warmem Wasser und etwas Seife reinigen. Vermeiden Sie starke Reinigungsmittel, die sie beschädigen könnten. Danach spülen Sie alles mit Wasser ab und lassen die Otoplastik trocknen. Bevor sie wieder eingesetzt wird, sollte die Otoplastik und der Schlauch komplett von Feuchtigkeit befreit sein. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein kleiner Blasebalg, der für diesen Einsatz angeboten wird und auch bei Hörgeräteakustikern verfügbar ist. Nachdem beides trocken ist, können Sie die Otoplastik wieder mit Ihrem Hörgerät verbinden.

Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten mit der Otoplastik

Es gibt unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, eine Otoplastik anfertigen zu lassen, da viele Kombinationen aus Formen, Materialien und Farben zur Verfügung stehen. Bereits beim Entwurf wird Ihnen mitgeteilt, welche verschiedenen Einflussfaktoren es zu berücksichtigen gilt, welche die Qualität Ihrer Otoplastik beeinflussen können. Ein modern ausgestattetes Labor und ein kompetenter Hörgeräteakustiker sorgen dafür, dass er mit ruhiger Hand und geschultem Auge Ihre Otoplastik anfertigt, die allerhöchste Ansprüche erfüllt, damit Sie Ihr Passstück komfortabel tragen können. Hochwertig angefertigte Otoplastiken können komfortabel getragen werden, sodass Sie sie kaum spüren werden. Dazu ist zunächst die exakte Passform erforderlich. Oberfläche und Vent sollten auch hohe Ansprüche erfüllen, ebenso wie die komplexen Eigenschaften der Otoplastik. Da jede Otoplastik individuell verschieden ist, werden jedes mal neue Herausforderungen an den Hörgeräteakustiker gestellt, der diese exakt umsetzen kann. Aktuelle Otoplastiken werden zum größten Teil mit technischen Hilfsmitteln angefertigt. Daher können Sie sich stets darauf verlassen, dass Sie eine Otoplastik erhalten, die exakt auf Ihr Innenohr abgestimmt ist und in hoher handwerklicher Präzision angefertigt wird. Weitere Fragen zur Otoplastik beantwortet Ihnen fachlich versierte Hörgeräteakustiker gerne.